fotografen Mack, Ulrich B. (D)

Werke infocusgalerie burkhard arnold

  • Mack, Ulrich B., Ruhrgebiet #10, 1959
  • Mack, Ulrich B., Ruhrgebiet #10, 1959

    Signierter, gestempelter und datierter Silbergelatine Abzug, 1959 / später, Papierformat 30 x 40 cm. Bitte fragen Sie die Galerie nach dem Preis.

    Bild 1 von 12
  • Mack, Ulrich B., Ruhrgebiet #30, 1959
  • Mack, Ulrich B., Ruhrgebiet #30, 1959

    Signierter, gestempelter und datierter Silbergelatine Abzug, 1959 / später, Papierformat 30 x 40 cm. Bitte fragen Sie die Galerie nach dem Preis.

    Bild 2 von 12
  • Mack, Ulrich B., Ruhrgebiet #08, 1959
  • Mack, Ulrich B., Ruhrgebiet #08, 1959

    Signierter, gestempelter und datierter Silbergelatine Abzug, 1959 / später, Papierformat 30 x 40 cm. Bitte fragen Sie die Galerie nach dem Preis.

    Bild 3 von 12
  • Mack, Ulrich B., Ruhrgebiet #39, 1959
  • Mack, Ulrich B., Ruhrgebiet #39, 1959

    Signierter, gestempelter und datierter Silbergelatine Abzug, 1959 / später, Papierformat 30 x 40 cm. Bitte fragen Sie die Galerie nach dem Preis.

    Bild 4 von 12
  • Mack, Ulrich B., J. F. Kennedy in Köln #1, 1963
  • Mack, Ulrich B., J. F. Kennedy in Köln #1, 1963

    Signierter, gestempelter und datierter Silbergelatine Abzug, 1963 / später, Papierformat 30 x 40 cm. Bitte fragen Sie die Galerie nach dem Preis.

    Bild 5 von 12
  • Mack, Ulrich B., J. F. Kennedy in Bonn, # 66, 1963
  • Mack, Ulrich B., J. F. Kennedy in Bonn, # 66, 1963

    Signierter, gestempelter und datierter Silbergelatine Abzug, 1963 / später, Papierformat 30 x 40 cm. Bitte fragen Sie die Galerie nach dem Preis.

    Bild 6 von 12
  • Mack, Ulrich B., J. F. Kennedy in Köln # 212, 1963
  • Mack, Ulrich B., J. F. Kennedy in Köln # 212, 1963

    Signierter, gestempelter und datierter Silbergelatine Abzug, 1963 / später, Papierformat 30 x 40 cm. Bitte fragen Sie die Galerie nach dem Preis.

    Bild 7 von 12
  • Mack, Ulrich B., J. F. Kennedy in Köln, # 62, 1963
  • Mack, Ulrich B., J. F. Kennedy in Köln, # 62, 1963

    Signierter, gestempelter und datierter Silbergelatine Abzug, 1963 / später, Papierformat 30 x 40 cm. Bitte fragen Sie die Galerie nach dem Preis.

    Bild 8 von 12
  • Mack, Ulrich B., J. F. Kennedy in Berlin, 249, 1963
  • Mack, Ulrich B., J. F. Kennedy in Berlin, 249, 1963

    Signierter, gestempelter und datierter Silbergelatine Abzug, 1963 / später, Papierformat 30 x 40 cm. Bitte fragen Sie die Galerie nach dem Preis.

    Bild 9 von 12
  • Mack, Ulrich B., J. F. Kennedy in Berlin, 1963
  • Mack, Ulrich B., J. F. Kennedy in Berlin, 1963

    Signierter, gestempelter und datierter Silbergelatine Abzug, 1963 / später, Papierformat 30 x 40 cm. Bitte fragen Sie die Galerie nach dem Preis.

    Bild 10 von 12
  • Mack, Ulrich B., Ferne, #07, 2001
  • Mack, Ulrich B., Ferne, #07, 2001

    Dye-Transfer Print, Auflage 20, Blattformat 47 x 57 cm, "Ferne", Landschaft in den weiten Salzmarschen von Ipswich im Nordosten der USA, Massachusetts, sigiert, datiert und nummeriert. Bitte fragen Sie die Galerie nach dem Preis.

    Bild 11 von 12
  • Mack, Ulrich B., Ferne, #09, 2001
  • Mack, Ulrich B., Ferne, #09, 2001

    Dye-Transfer Print, Auflage 20, Blattformat 47 x 57 cm, "Ferne", Landschaft in den weiten Salzmarschen von Ipswich im Nordosten der USA, Massachusetts, sigiert, datiert und nummeriert. Bitte fragen Sie die Galerie nach dem Preis.

    Bild 12 von 12

Biographie infocusgalerie burkhard arnold

Ulrich Mack, geb. 1934 in Glasehausen/ Eichsfeld, Thüringen

(Preise der Fotografien von 1600 € - 3600 €)

Wer sich für Fotografie interessiert, kommt an Ulrich Mack nicht vorbei. 1934 in Thüringen geboren und seit langem in Hamburg zuhause, zählt Ulrich Mack zu den herausragenden Kamerakünstlern im Deutschland der 1950er- bis 90er-Jahre.
Zu fotografieren begonnen hat der Absolvent der Hochschule für bildende Künste und Schüler des legendären Alfred Mahlau unter dem Eindruck der Ausstellung „The Family of Man“ sowie der Arbeiten des Franzosen Henri Cartier-Bresson. Allerdings wurde dessen Streben nach dem „Entscheidenden Augenblick“ für Mack sowenig verbindlich wie die zum Sentimentalen tendierende Botschaft der 1955 in New York gestarteten, weltweit gezeigten Schau.

 

Mack schwimmt sich zügig frei, findet zu einer eigenen Haltung, in der sich handwerkliche Exzellenz verbindet mit einer Suche nach dem Wesentlichen. Macks Bilder sind gut gesehen, sorgfältig gebaut, wohlkomponiert. Da ist nichts Zufälliges, Spekulatives. Alles Beliebige ist getilgt zugunsten einer großen Klarheit, was ästhetische Finesse nicht ausschließt. Die Bildschöpfungen des Fotografen Ulrich Mack tragen eine klare Handschrift.
Sie zeugen von einem Ringen um die Form, ohne in Formalismus abzugleiten. Mack nimmt die Fotografie in ihren medialen Eigenheiten ernst, was nicht bedeutet dass nicht auch seinen Bildern eine große Poesie innewohnt. Im Übrigen hat sich Ulrich Mack alle Optionen offengehalten. Mit dem Kleinbild, der Leica, wusste und weiß er ebenso souverän umzugehen wie mit der Plattenkamera. Die reaktionsschnelle Life-Fotografie ist ihm ebenso vertraut wie das großformatige Sofortbild samt Studio und Blitz. (Hans-Michael Koetzle)


• 1953 Besuch des Gymnasium, Arbeit im Bergbau im Ruhrgebiet • 1956-62 Studium an der Hochschule für Bildende Künste, Hamburg bei Prof. Alfred Mahlau. • 1960-61 Fischer in Spanien und Holzfäller in Schweden • 1963-67 Fotojournalist bei Quick und twen , Fotoessay Wildpferde in Kenia wird mit dem World-Press-Photo-Preis ausgezeichnet Das Buch Mack Pferde erscheint im Hallwag Verlag, Bern • 1967-72 Fotojournalist beim Stern, Hamburg • 1973-75 Freier Fotograf , Werbeaufträge , Dokumentarfilme für den NDR, Teilnahme am Portfolio Twelve Instant Images für Polaroid Corporation • 1975-96 Professor für Visuelle Kommunikation an der Fachhochschule Dortmund, • 1977 Gründung der jährliche Sommerakademie in der Abbaye du Gard in Frankreich • 1984-85 Längerer Aufenthalt in den USA , Fotodokumentation über die Harkers Island, North Carolina und die Insel Pellworm, Friesland, vergleichende Studie. Beschäftigung mit dem Dye Transfer Verfahren,- Landschaftszyklen entstehen. • 1988 Gastprofessur am College of Communication der Boston University • 1992-93 Fotoporträts der Mitglieder des Berliner Philharmonischen Orchesters für die Zeitschrift du Fotodokumentaion Der Holm - ein Familienalbum erscheint als Buch im Nieswand Verlag, Kiel







Ausstellungen infocusgalerie burkhard arnold

Ausstellungen (Auswahl)
1981 München, Stadtmuseum
1989 Charleroi, Museum für Photographie, Belgien
1993 Schleswig, Städt. Museum
2000 Boston, University Wanderausstellung bis 2004, USA
2001 Kloster Cismar, Schleswig Holst. Landesmuseum
2005 Filmmuseum Berlin - Hildegard Knef
2006 Grafikmuseum Pablo Picasso, Münster - Françoise Gilot
2007 GRASSI Museum, Leipzig - Inselmenschen
2013 in focus Galerie, Köln
2014 Galerie der Klassischen Moderne, Schleswig
2016 Leica Gallery, Frankfurt

Bibliographie infocusgalerie burkhard arnold

  • Françoise Gilot - ein photographisches Portrait, 2006
  • Ellrichshausen. Bilder aus 100 Jahren, 1999
  • Mack 60, Photographien: Katalog begleitet die Wanderausstellung des Museums Langes Tannen, 1994 - 96. Hrsg. Désirée Gudmundsson, 1994
  • Köln / Cologne. Merian von Ulrich Mack
  • Pferde, 1982, von Ulrich Mack, Peter Sutermeister
  • Inselmenschen, Pellworm - Harkers Island, Ein Vergleich, Nieswand V., Kiel 1997
  • J. F. Kennedy in Germany, Hirmer Verlag, 2013
  • Stille - Weite - Ferne - Nähe, Hirmer Verlag, 2014
  • Mack. Reporter von Hans-Michael Koetzle, Hirmer Verlag 2015